in einer zeit - vor meiner zeitPunki
  Startseite
    Bühne - wenn der Vorhang fällt
    Äußere-Seiten
    das wort mit "L"
    Kämpfe-kämpfe!
    die sprache ohne worte
    Zeit
    Seelen-Flut
    Emotion
    Sucht
    Isolations-Kraft
    Gedanken-Gut
  Über...
  Archiv
  Welten!
  Angst vor der Panik
  Generationen
  genormte Werte
  Eigendynamik
  Gedichte (old time)
  Gedichte (new time)
  Geschichten - phänomenale Kuriosa?
  wichtig und unwichtig!
  mein Wunderland!
  WARUM ICH SCHREIBE?
  mein ICH?!
  mein ÜBER-ICH: die stimme
  mein LEBEN!
  !!! die drei ausrufungszeichen
  Gästebuch
  Kontakt

   keinVerlag
   hab gar keine homepage
   tuten tut ein auto
   musik
   philosophie


Punki

http://myblog.de/punki

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geklaute Metapher

In der Nacht zu Papier gebracht:
~~~~~
Hoffend oder nicht ein Nicht zu erkennen ohne voran gegangen Stich zum Rot. Kann man Nichts auch ohne dem erkennen und eigentlich ausschlie?lich ohne dem. Nie ist es einfacher und leichter von Menschen Nichts zu erkennen und um Nichts einen Aufstand zu machen. Es ist Nichts da und dieses besch?ftigt Menschen, da das Nichts gef?llt und voller Nichts ist. W?re dieses Nichts leer, w?re da auch nichts.
Warum dieses Nichts, was jeder Niemand und kein Jemand erkennt?
Weil ein Niemand nichts sieht?
Und ein Jemand Nichts erkennt?

Verm?ge ich den Glauben ans Nichts wegrationalisieren lassen zu k?nnen. Lassen zu k?nnen, weil ich diesem Nichts passiv gegen?ber stehe.

Hab ich mich damit abgefunden, dass Sinnlosigkeit und Langeweile mir meine Freiheit gibt?!
Habe ich begriffen, dass es keinen Weg aus dieser Welt gibt!
Als lediglich dem Stich zur Farbe der Liebe als Ziel!

Das ?L? Wort in dieser Verbindung stehend, was bringt der ganze Schei? doch und noch mit sich?
Frage ich mich, um diese Zeit!

Verfickte Zeit, verfickte Freiheit, niveaulose Worte, ich hasse die Menschheit!

Sie all das in einer Miniatur quetschen, hinter Glas gebracht, in so genannter Sicherheit, einzig und allein gefangen genommen. Ein Kreis, ein Mittelpunkt, um den sich alles dreht.
Mein Leben still steht, Herzfrequenz neigt sich zur Null, ?

Niemand ist mir schei?egal
Ja, und wer ist eigentlich Paul?
Jemand, verfickt ein Nichts erkennt, ers?uft darin und damit, erstick! Und vorbei!

Von Menschen eingeschr?nkt, eingeklemmt, ? verdammt noch mal gehemmt!
Ich hasse euch!!!

Die Farbe der Liebe
Die Farbe des Teufels
Ja, und die Liebe ist k?lter als der Tod
Fassbinder
Herzlich Willkommen ? die Farbe ROT!

Die W?rter sind mir schei?egal
Sind?s Buchstaben aneinander geklatscht
Das Denken ?ber die W?rter macht den Zustand schwer
Alles stumpfe Theorie, kannst denken und denken
Es wird nie enden
Dein Kopf ist voller Theorien, doch die Empfindungen all hierzu sind viel zu praktisch
Als dass man sie haben wollte.
W?rde unsere Vernunft siegen,
Man kann uns unsere Emotionen nicht nehmen

Schei? Empfindung, Schei? Sinnesreiz
Seid ihr nur so schei?e, weil die Menschen es sind!
Ja, ich sch?me mich ein Mensch zu sein!

Es gibt keinen Weg hier raus!

Klammere ich mich an Empfindungen, die Hoffnung und Tr?ume mit sich bringen. K?mpfe ich Darwins Kampf ums Sein, mit der Hoffnung auf Verminderung und mangelnder Erhaltung der Menschheit ohne Vernunft.

Ich m?chte hier raus, doch die Zeit steht still, auch wenn sie nie h?lt und es eigentlich nie einen Stillstand gibt. Unser Theaterst?ck ist ein progressives St?ck. Hoffend auf den Zerfall!
Die Zeit gefangen in ihrem Kreis, die Menschen haben sie sich genommen und haben dennoch nie Zeit. Ist der Mensch nun intelligent, etwas zu besitzen, was er doch nicht hat? Sich etwas nehmen und gleichzeitig berauben?

Er schlie?t sie sich ein
Und nimmt sich die Zeit
Doch er kann sie nie halten
Und verliert seine Freiheit

Doch dumm wie der Mensch
Vernunft, Macht und Gier
Glaubt er beim dem Schei?
?Die Freiheit nehm? ich mir?

Lieber Gott, lass Hirn vom Himmel regnen!
22.8.05 14:52
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung