in einer zeit - vor meiner zeitPunki
  Startseite
    Bühne - wenn der Vorhang fällt
    Äußere-Seiten
    das wort mit "L"
    Kämpfe-kämpfe!
    die sprache ohne worte
    Zeit
    Seelen-Flut
    Emotion
    Sucht
    Isolations-Kraft
    Gedanken-Gut
  Über...
  Archiv
  Welten!
  Angst vor der Panik
  Generationen
  genormte Werte
  Eigendynamik
  Gedichte (old time)
  Gedichte (new time)
  Geschichten - phänomenale Kuriosa?
  wichtig und unwichtig!
  mein Wunderland!
  WARUM ICH SCHREIBE?
  mein ICH?!
  mein ÜBER-ICH: die stimme
  mein LEBEN!
  !!! die drei ausrufungszeichen
  Gästebuch
  Kontakt

   keinVerlag
   hab gar keine homepage
   tuten tut ein auto
   musik
   philosophie


Punki

http://myblog.de/punki

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erst zwei Hälften ergeben ein Ganzes
- Vollkommenheit durch Abhängigkeit -





Heimlich

Hier geh'n alle Lichter aus
Und ich geh' allein nach Hause
An was ich denken kann bist du
Du bist da, in deiner Welt
Ich bin hier bei mir, ob's mir gefällt
Oder auch nicht, ich bin wieder
Ohne dich
Morgens wach' ich mit dir auf
Abends schlaf' ich mit dir ein
Dafür musst du nicht mal bei mir sein
Was mich tröstet ist dass ich's
derzeit nicht ändern kann und uns geniessen dann und wann
Ist was ich mir wünschen kann

Du und ich, das ist doch nicht normal
Was ist normal? Und nicht normal, oder wahr?
Normal ist, alles verändert sich
Normal ist vielleicht auch, dass ich dich
noch lieb hab, wie du bist
Auch wenn es manchmal schwierig ist
Auch wenn ich manchmal nicht mehr kann
Ich weiss, ich seh' dich dann irgendwann

Was wäre, wenn wir beide so wie and're wär'n
Und einfach Hand in Hand und Arm in Arm
Durch's Leben geh'n
Und jeder könnte uns seh'n
Und dann ist mir alles ganz egal
Uns're Gefühle retten sich
Immer wieder halten sie fest
Und lassen uns dann auch wieder los

Du und Ich, das ist doch nicht normal
Was ist normal? Und nicht normal, oder wahr?
Normal ist, alles verändert sich
Normal ist vielleicht auch, dass es jetzt so ist
Auch wenn es manchmal schwierig ist
Auch wenn ich manchmal nicht mehr kann
Ich weiss ich seh' dich dann irgendwann


*punk
24.4.07 10:52


Werbung


http://www.myvideo.de/watch/54040

weil das sooo witzig ist... O)
19.4.07 10:36


ich bin gefallen


"....und ohne ein fallen, da würde man immer der gleiche mensch bleiben und ich bin froh das ich gefallen bin, denn beim aufstehen hab ich das gefunden was ich gesucht habe ..."

















*punki
17.4.07 00:08


Can you tell me why
It seems so hard to carry on
When you hear a voice
From long ago, so bittersweet
Even though I try, I cannot
Read between the lines
You know I tried
Oh, yes, I tried, what's wrong
Too late to turn back time
To look over my shoulder
Maybe one day I'll return again

Rembember Yesterday and think about tomorrow
But you have to live today - Oh lonely yesterday

Don't leave me with the sorrow
Cause I have to live today
Every morning I awake
To see the newborn day
To carry on the flame
Until the end of time
Too late to turn back time
To look over my shoulder
Maybe one day I'll return again

Rembember Yesterday and think about tomorrow
But you have to live today - Oh lonely yesterday

Don't leave me with the sorrow
Cause I have to live today
Oh, oh, oh, don't step aside
And pretend about the future
Oh, oh, oh, never live a lie
Don't you know tomorrow never comes
Rembember Yesterday and think about tomorrow

But you have to live today - Oh lonely yesterday
Don't leave me with the sorrow

Cause I have to live today
Oh, oh, oh, don't step aside
And pretend about the future
Oh, oh, oh, never live a lie
Don't you know tomorrow never comes

* punki wünscht einen guten schlaf für diese nacht
schlafen ...
ich bin schon gern in gedanken
ich bin auch gern mit meinen gedanken dort
mit dir
bei dir

fort
zum schlafen
13.4.07 23:00


Am Ende der Liebe

Deine Stimme wird zu laut,
doch is alles irgendwie vertraut.
Es ist schwer Mut zu fassen,
und doch besser los zu lassen.
Denn für immer ist nicht ewig,
nein für immer ist nicht ewig.

Am Ende der Liebe bleibt ein
leises hoffen.
Und die drei Worte,
sind fest im Herz verschlossen.
Am Ende der Liebe bleibt ein
leises hoffen.

Haben wir uns falsch gekannt,ist
die Liebe der Feind des Verstands.
Haben lange weggeschaut und dem
viel zu dünnen Eis vertraut.
Da sind keine Tränen mehr,
nein da sind keine Tränen mehr.

Am Ende der Liebe bleibt ein
leises hoffen.
Und die drei Worte,
sind fest im Herz verschlossen.
Am Ende der Liebe bleibt ein
leises hoffen.

Am Ende der Liebe


* in anlehnung an punki

~~~ doch die tränen gibt es noch


* punk el-ve
6.4.07 20:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung